Erfahrungsberichte Mein erstes Mal

Didis erstes Mal… TÜTATA

Mein erster Einsatz war eine Woche nachdem ich meinen Melder erhalten habe. Es war mitten in der Nacht, ich hab, wie wahrscheinlich die meisten, seelenruhig und ohne Vorahnung in meinem Bett gelegen und habe geschlafen. Auf einmal wurde ich aus dem Schlaf gerissen, das erste Mal, dass mein Melder auslöste. In meinem ersten Gedanken hab ich mich gefragt „Was ist das? Das Geräusch kommt mir mega bekannt vor.“ Ich schaute mich fragend in meinem Zimmer um. Bis ich meinen Melder auf meinem Nachttisch sah. 

In Sekundenschnelle hatte ich gelesen, was gemeldet war: „Brand Gasflasche.“ Unter diesem Einsatzstichwort konnte ich mir nichts Vorstellen, dennoch war mir klar, dass ich mich jetzt beeilen werde um schnellstmöglich in der Feuerwache anzukommen. Daher bin ich voller Adrenalin auf, habe mir etwas übergezogen und bin losgelaufen, da ich keinen Führerschein besaß. Unterwegs wurde ich von einem Kameraden mit dem Auto aufgesammelt.  

An der Feuerwache angekommen, bin ich schnell in die Umkleide und habe mich umgezogen. Als ich aus der Umkleide in die Fahrzeughalle kam, wurde mir gesagt, dass ich mit unserem LF8 mit ausrücken soll. Voll mit Nervosität, Adrenalin und Gedanken, was mich jetzt wohl erwarten wird, bin ich auf das Fahrzeug. 

 Auf der kurzen Anfahrt hab ich versucht ruhig zu wirken, wie alle anderen im Fahrzeug. Als wir an der Einsatzstelle ankamen hörte ich die Erlösung, dass wir nicht benötigt werden und wieder einrücken können. Trotz dieser Aussage war ich sehr nervös, dennoch etwas erleichtert. Nachdem wir zurück in der Wache waren und ich mich beruhigt hatte, war ich ein wenig enttäuscht, da ich mir meinen ersten Einsatz anders vorgestellt hatte.  

Kannst du dich an deinen ersten Einsatz erinnern?  Gerne kannst du diese Erfahrung in den Kommentaren hinterlassen. Würde mich sehr freuen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.